Retten - Löschen - Bergen - Schützen
 


Aktuelles


! Hydrantenkontrolle in Haaren am 21.09.2017 !
Am kommenden Donnerstag, 21.09.2017, werden die Hydranten im Ort auf Funktionsfähigkeit überprüft. Mitglieder des Löschzugs Haaren kontrollieren die Hydranten von etwa 18:30 Uhr an. Daher könnte es zu kurzzeitigen Eintrübungen des Leitungswassers und leichten Druckschwankungen im Leitungsnetz kommen.
Wir bitten daher um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

 

 

10.06.2017 / Erfolgreiche Teilnahme am Leistungsnachweis in Bad Lippspringe
Über 40 Gruppen der Feuerwehren aus dem Kreis Paderborn nahmen am diesjährigen Leistungsnachweis in Bad Lippspringe teil. Darunter auch zwei Gruppen vom Löschzug Haaren. Aufgabe in diesem Jahr war es, eine verunfallte Person aus einem Brunnenschacht zu befreien. Dazu wurde aus zwei Steckleiterteilen eine Bockleiter gebaut, befestigt und darauf ein Standrohr arretiert, über welches ein Retter zum Verunfallten herabgelassen werden konnte. Außerdem mussten neben Erste-Hilfe-Maßnahmen auch Knoten und Stiche gezeigt und feuerwehrtechnische Fragen beantwortet werden. Am Ende des Tages konnten die angetretenen Haarener Gruppen ihre Urkunden zur erfolgreichen Teilnahme in Empfang nehmen.
Geehrt wurden folgende Kameraden aus dem Löschzug Haaren:
Bronze (1. Teilnahme): Cedric Klute, Gerrit Klute & Fabian Kaup

Gold-Rot (15. Teilnahme): Thomas Wulf

Gold-Grün (20. Teilnahme): Albert Prior & Jörg Stratmann

 

 

27.05.2017 / Doppelter Geburtstag beim Löschzug Haaren und der Jugendfeuerwehr

Bad Wünnenberg-Haaren. Ein Feuerwehrauto zum Jubiläum: Ein solches Geburtstagsgeschenk hat man als Feuerwehrchef besonders gerne: Bad Wünnenbergs Bürgermeister Christoph Rüther überraschte die Mitglieder der Feuerwehr Haaren bei deren Jubiläumsfeier anlässlich des 90-jährige Bestehens der Wehr und des 40-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr, mit einem Feuerwehrauto als Geschenk. Zwar brachte der Bürgermeister zunächst nur ein Modellauto mit, aber, so Rüther, in neun Monaten wird daraus ein richtig großes Feuerwehrauto. mehr lesen


Quelle: Neue Westfälische